Amnesty International Bad Mergentheim

Impressum | Login

Bad Mergentheim

StartseiteMitmachen

Kommen Sie doch zu einem unserer Treffen und erfahren Sie mehr über Unsere Gruppe.

Oder nehmen Sie an unserer monatlichen Aktion "Briefe gegen das Vergessen" teil. Wir senden Ihnen eine Fallbeschreibung, einen fertigen Appellbrief und eine Kopie für die Botschaft per E-Mail (ai.badmergentheim@gmx.de) oder Sie drucken sich die Briefe (unten) aus und versenden sie.

Fallbericht Dezember 2018

Maks Bokaev, Kasachstan

Ende April und Anfang Mai 2016 fanden in ganz Kasachstan Demonstrationen gegen die geplanten Änderungen des Bodengesetzes statt. Im Zusammenhang mit diesen Protesten wurden Maks Bokaev und Talgat Ayan festgenommen. Aufgrund ihrer Beteiligung an der Organisation friedlicher Demonstrationen und ihrer Veröffentlichungen in sozialen Medien verurteilte ein Gericht sie im Februar 2017 zu fünf Jahren Haft.Talgat Ayan kam am 28. April frei, Maks Bokaev befindet sich jedoch nach wie vor in der Strafkolonie Petropawlowsk im Norden Kasachstans.

Maks Bokaev leidet seit fünf Jahren an Hepatitis C. Vor seiner Festnahme befand er sich auf dem Weg der Besserung, seit seiner Inhaftierung hatte sich sein Gesundheitszustand jedoch wieder erheblich verschlechtert. Im August 2017 wurde er für zwei Wochen in eine andere Strafkolonie verlegt, wo die Behandlung von Hepatitis C möglich war. Zudem erhielten Angehörige des Nationalen Präventionsmechanismus (NPM) zum Schutz vor Folter im April 2018 die Erlaubnis, ihn in einem Gefängniskrankenhaus zu besuchen, in das er verlegt worden war. Dort wurde Maks Bokaev mehreren Untersuchungen unterzogen, und er selbst bezeichnet seinen Zustand als „okay“, obwohl er nach wie vor gesundheitliche Beschwerden hat.

bgdv Nov2018_Kasachstan_D.doc

bgdv Nov2018_Kasachstan_E.doc

Mitmachen