Amnesty International Bad Mergentheim

Impressum | Login

Bad Mergentheim

StartseiteErgebnisseBriefmarathon

15.12.2010

Bad Mergentheimer Briefmarathon

1160 Appellbriefe des Briefmarathons "Ein Brief kann Leben retten" gehen auf die Rei


Mit großer Freude über die rege Teilnahme vieler Bürger und Bürgerinnen am Briefmarathon, den die Amnesty-Gruppe Bad Mergentheim vom 07.-13.12. organisiert hatte, brachten Gruppenmitglieder 1160 Briefe nach Guatemala, Gambia und die Botschaft von Myanmar in Berlin zur Post. Amnesty Bad Mergentheim dankt dem OB Dr. Barth für die Übernahme der Schirmherrschaft und allen öffentlichen Einrichtungen und Geschäften in Bad Mergentheim: der Stadtbücherei, der Tourist-Information, dem Caritas-Krankenhaus, den evangelischen Kirchen in Bad Mergentheim und Igersheim, der Buchhandlung Moritz & Lux und der Volksbank, bei denen sie mit einem Stand willkommen war und die Appellaktion durchführen konnte.

Besonders erfreulich ist die Beteiligung der Schulen. Vorbereitet durch einen Elternbrief hatte die Fachschaft Religion am DOG in den Klassen 9-13 Amnesty International jeweils eine Doppelstunde zur Verfügung gestellt, in der über die Menschenrechtsorganisation , ihre Ziele, Arbeitsweise und den Briefmarathon informiert werden konnte. 318 Briefe für Femi Peters, Su Su Nway und Norma Cruz waren das sichtbare Ergebnis; das WG beteiligte sich ebenso mit 161 Briefen. Auch Sankt Bernhard, die Kopernikus-Realschule und das TG steuerten Briefe bei.

Die Hoffnungen der Absender begleiten die Briefe an ihren Bestimmungsort : Mögen sie bei den Regierungsverantwortlichen die Freilassung von Femi Peters und Su Su Nway und die Verfolgung der Täter, die Norma Cruz bedrohen, bewirken.

Die Amnesty-Gruppe Bad Mergentheim dankt allen, die sich beteiligt haben, ganz herzlich.

www.amnesty-badmergentheim.de