Amnesty International Bad Mergentheim

Impressum | Login

Bad Mergentheim

StartseiteEinAbendFürAbdulaziz

12.11.2012: Ein Abend für Abdulaziz Am 22.11.fand im KULT in Niederstetten ein literarisch-kulinarischer Abend mit Amnesty Bad Mergentheim und Peter und Maria Warkentin in Anwesenheit des Goethe-Medaillen-Trägers Bulat Abatajev statt. Der Abend war dem politischen Gefangenen Abdulaziz Dadakhanov aus Usbekistan gewidmet, für den die Gruppe gearbeitet hat. Abdulaziz Dadakhanov ist inzwischen frei.

Maria und Peter Warkentin vom Russland-Deutschen Theater Niederstetten, die lange in Kasachstan gelebt und gearbeitet haben, lasen an diesem Abend aus dem Roman „Ein Tag länger als ein Leben“ des berühmten kirgisischen Autors Tschingis Aitmatow . Aitmatow wurde im Westen vor allem durch die Novelle „Dschamilia“ bekannt. „Ein Tag länger als ein Leben“ greift eine alte kasachische Legende auf, die als Parabel auf staatliche Willkür gelesen werden kann, die Menschen zu willenlosen Sklaven macht und sie jeder individuellen Freiheit beraubt. Dass Aitmatows Roman auch heute seine Bedeutung nicht verloren hat, zeigt das Schicksal des kasachischen Theaterregisseurs Bulat Atabajew, der vor einigen Jahren in einer Theaterproduktion des Russland-Deutschen Theaters Niederstetten Regie geführt hat. Seine Inhaftierung aus politischen Gründen konnte nur dank großen internationalen Druckes beendet werden, sodass er Ende August die Goethe-Medaille, mit der er ausgezeichnet wurde, selbst in Weimar in Empfang nehmen konnte.

Nach der Lesung lud Amnesty Bad Mergentheim zu einigen Spezialitäten aus der usbekischen Küche ein, die als die beste Zentralasiens gilt.